Aktuelles

Wer hätte früher gedacht, dass wir uns irgendwann mal schlechtes Wetter wünschen?

Der Klimawandel fördert die Trockenheit und damit verbundene Missernten.

Anton hat deshalb dem schlechten Wetter einen Song gewidmet, der überraschend locker und beschwingt daher kommt: "Bad Weather Song".

Reisen sind zwar möglich, aber deutlich aufwändiger als früher.

Anton und Band gehen deshalb mit Euch auf eine beschwingte Reise durch die Zeit, durchs Lebens und durch verschiedene Länder. Seid dabei beim Digital-Konzert "Journey" (Englisch für "Reisen")

Unter diesem Link ist das Digital-Konzert von Anton erreichbar.

Freigeschaltet ist es seit Samstag, 6. Juni, um 19 Uhr. 

Dass Anton ein großer Fan der Beatles ist, das ist kein Geheimnis.

„Es ist einfach eine Kombination einer musikalischen Spitzenqualität und den Erinnerungen an die 60er Jahre, die bei den Songs wach werden“, erläutert Anton van Doornmalen und ergänzt: „Damals war der Sound eine totale Erneuerung – so eine Musik, die hat es zuvor noch nie gegeben.“ Außerdem seien die Songs der berühmtesten Söhne der Stadt Liverpool zeitlos und keinesfalls altmodisch: „Paul McCartney und John Lennon, das sind Liedermacher, die in einer Riege mit Mozart und Bach stehen, einfach ganz hervorragend.“

Ein Sommer ohne EM bedeutet nicht: ein Sommer ohne Fußball. Wir feiern den Fußball - auch, wenn für den Blau-Weiß Büderich im Jubiläumsjahr alles anders ist als geplant. 

Aktuell (November 2019) liegt Antons Fußball-Clip bei über 13.500 Views auf YouTube. Ein dickes Dankeschön dafür!

Gesungen wurde das Lied etwa schon bei Fußballturnieren oder beim Büdericher Frauenkarneval.

Tausende haben das brandneue Familienduett bereits gesehen. Anton van Doornmalen hat erstmals ein Lied zusammen mit seiner Tochter Anke eingesungen. Zu sehen ist das Ergebnis auf YouTube. Das Duett ist nämlich Teil von Antons neuestem Konzert, das den Titel "Journey" trägt.