Aktuelles

Anton kommt wieder nach Eineck, und zwar in die PS.Halle.

Denn am Donnerstag, 21. November 2019, um 19:30 Uhr richtet KWS ein Wohltätigkeitskonzert in der PS.Halle in Einbeck aus.

Eingeladen sind der holländische Sänger und Songwriter Anton van Doornmalen und seine Band mit einem Gastauftritt der Musikschule M1, Einbeck.

Für Anton van Doornmalen steht am Samstag, 23. November, ein echtes Heimspiel an. Karten gibt es via Hellwegticket.

In der Kuniberthalle in Werl-Büderich (Kreis Soest) gibt der Niederländer ein großes Herbstkonzert – mit der Bühnenpremiere der Erfolgshymne „Fußball macht Spaß“. Mit auf der Bühne stehen in Büderich dann nämlich die Fußballer der DJK Blau-Weiß Büderich, die mit dem Sänger ihr Vereinslied eingesungen haben.

Antons neues Album hat es in sich. Und zwar darum:

1. Es besteht aus zwei CDs

„Einfach ich“ ist ein Doppelalbum mit gleich 24 Songs. Es sind die besten Songs, die Anton je komponiert und aufgenommen hat. Es finden sich Songs vor allem in deutscher Sprache („Lass uns tanzen“ oder „Sag mir“), aber auch in Englisch („Simba Farm“), Französisch („A la mer“) oder Niederländisch („Even Weg“). Besondere Anspieltipps sind „Opa, kommst du?“, das Büderich-Lied „Manchmal denke ich“ oder aber auch „Innerlich froh“.

Der niederländische Singersongwriter Anton van Doornmalen tritt am 2. November in Langenstein in Sachen-Anhalt auf – und hat nicht nur Songs von Herman van Veen und Reinhard May im Gepäck.

Es gibt Songs, die sorgen für gute Laune. „Über den Wolken“ von Reinhard May ist so ein Hit, den der niederländische Sänger Anton van Doornmalen bei seinem großen Konzert in Langenstein am Samstag, 2. November, spielen wird. Dann wird er ab 19 Uhr zusammen mit seiner Profi-Liveband in der Schäferscheune (Quedlinburgerstraße 28a) auftreten; Einlass ist bereits um 18 Uhr.

Es lohnt sich kaum eine Klickanzahl bei YouTube anzugeben, denn auch über ein Jahr nach Veröffentlichung des Clips zählt das Video noch immer neue Zuschauer. Es ist ein Riesenerfolg, der auch Anton überwältigt.

Auf der Uhr stehen Ende August über 12.500 Klicks. 

Gesungen wurde das Lied etwa schon bei Fußballturnieren oder beim Büdericher Frauenkarneval.