„Jambo, jamno bwana!“ ist einer der populärsten Songs in Kenia und Tansania. 1982 wurde er von der Band „Them Mushrooms“ veröffentlicht und ist seitdem zur Hymne geworden. Jetzt hat sich Anton diesen Song vorgenommen. 

„Es ist ein ganz besonderes Lied“, sagt der niederländische Singersongwriter: „Wirklich eine Landeshymne.“ Übersetzt ist das Lied vor allem ein Willkommenssong: „Jambo, jambo Bwana!“ bedeutet in Swahili so viel wie: „Hallo, guten Tag, mein Herr!“ Im Weiteren heißt es übersetzt: „Liebe Gäste, ihr seid herzlichen willkommen.“ 

Anton van Doornmalen kennt sich aus damit, Grenzen zu überwinden. Er lebt nicht nur in den Niederlanden, sondern auch in Büderich. Das Dorf ist seine zweite Heimat und hier lädt er seine Fans am Freitag, 19. April (Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19 Uhr), zu einer musikalischen Reise ein: „Journey“, heißt das Bühnenprogramm mit vielen neuen Songs und alten Hits. Das Leitmotiv ist immer die Reise zu Städten, Ländern und Kontinenten. 

Gemeinsame Reise

Kommt ihr mit auf eine musikalische Reise?

Fröhliches Osterfest!

Anton wünscht seinen Fans ein frohes Osterfest mit guten Gesprächen und viel Musik. Auf Niederländisch heißt es: "Vrolijk Paasfeest!"

Wer an den Feiertagen Zeit hat, sollte sich unbedingt mal Antons YouTube-Kanal anschauen. Dort gibt es Clips und Konzert-Eindrücke.

Besonders empfehlenswert die Clips: "Breathe" und das Familienduett "Talent".

Im Vorfeld des Konzertes in Büderich (19.04.24) hat Anton drei neue Songs fertig gestellt. Es handelt sich um die Lieder „Noch immer bei mir“, „Seeschlacht“ und „Zu alt“. Sie alle feiern in der Kuniberthalle (Karten gibt es u.a. online bei Hellwegticket hier) ihre Bühnenpremiere.