Anton van Doornmalen tritt am Samstag, 23. November, zusammen mit dem Fußballchor und seiner Profi-Band um 19.30 Uhr in der Kuniberthalle in Werl-Büderich auf. Einlass ist bereits um 19 Uhr. Der Titel des Konzerts lautet „Einfach ich“. Einige wenige Karten sind noch im Vorverkauf erhältlich, u.a. hier.

In Büderich feiert der Sänger die Bühnenpremiere seines Fußballsongs „Fußball macht Spaß“, der es auf YouTube mittlerweile auf fast 13.000 Views bringt. Für die Fußball der DJK Blau-Weiß Büderich ist das Konzert der Auftakt zu den Feierlichkeiten ihres 100-jährigen Bestehens.

Antons van Doornmalens Lieder sind eine Verneigung vor dem Leben – vor dem, was war und was noch kommen mag. Sein Blick ist stets nach vorne gerichtet. Die Songs spiegeln seinen Charakter: immer positiv und mit Augenzwinkern. Und natürlich wird der Singersongwriter in Büderich auch „To-ma-ten-sa-lat“ spielen – ein Lied, das nur aus einem Wort besteht und in dem Werler Ortsteil sehr beliebt ist. Sprachlich überwinden Anton van Doornmalen und seine Band Grenzen, denn die Liedtexte sind in holländischer, deutscher oder englischer Sprache verfasst. Die Interpretationen erinnern an Reinhard Mey oder auch Hermann van Veen. Anton van Doornmalen tritt ausschließlich zu wohltätigen Zwecken auf. Die kompletten Einnahmen des von KWS organisierten Benefizkonzerts gehen an die Stiftung „Sibusiso“, die geistig und körperlich behinderte Kinder und ihre Familien im ostafrikanischen Tansania unterstützt.

Ziel ist es, den oftmals sozial stigmatisierten Kindern eine Eingliederung in die Gesellschaft zu ermöglichen – eine Einladung ins Leben. Der Eintritt zu dem Wohltätigkeitskonzert kostet 15 Euro. Mit jeder erworbenen Karte können die Konzertbesucher Kinder und deren Familien in Tansania glücklich machen. Der Sibusiso-Vorsitzende Josef Blienert freut sich sehr, viele Büdericher bei dem Konzert in der Kuniberthalle begrüßen zu begrüßen. Tickets gibt es via hellwegticket.de. Vorverkaufsstellen von Hellwegticket in Werl sind die Stadtinformation, die Sparkasse SoestWerl, das Reisebüro Velmer, die Stein´sche Buchhandlung sowie der Ticketschalter im Werler Bahnhof.

Letzte Tickets werden auch an der Abendkasse verkauft.

Mehr Informationen auch auf sibusiso.de sowie auf den sozialen Plattformen Facebook und Instagram.